Katholische Kirche in Deutschland - Übersicht

In Deutschland ist etwa ein Drittel der Bevölkerung, knapp 24 Millionen Menschen, katholisch. (Stand 2015, Quelle: Deutsche Bischofskonferenz)
Um ihre Seelsorge kümmern sich in Deutschland 20 Bistümer und sieben Erzbistümer. Die ältesten deutschen Bistümer sind Trier, Köln und Mainz. Sie entstanden bereits im 4. Jahrhundert. Die bislang jüngste Diözese ist das Erzbistum Hamburg. Sie wurde 1995 von Papst Johannes Paul II. errichtet.
Zwei Mal im Jahr treffen die (Erz-) Bischöfe aller Diözesen zur sogenannten Deutschen Bischofskonferenz zusammen, um dort über gemeinsame seelsorgliche Aufgaben zu beraten und ihre kirchliche Arbeit zu koordinieren.   

Wie auf Bayernebene vernetzen sich die Laien auch auf Bundesebene, im Zentralkomitee der Katholiken. Die Amtskirche auf der einen Seite, das Laienapostolat auf der anderen Seite sind Kennzeichen der Mitverantwortung aller Getauften an der Verkündigung des Glaubens.