Katholische Kirche in Bayern - Übersicht

Die Katholische Kirche in Bayern ist in sieben Dözesen gegliedert: Bamberg, Würzburg, Eichstätt, Regensburg, Augsburg, Passau, München und Freising. Bamberg sowie München und Freising sind Erzbistümer. Zur Kirchenprovinz des Erzbistums Bamberg gehören die Diözesen Würzburg, Eichstätt und (aus historischen Gründen) Speyer, zur Kirchenprovinz des Erzbistums München und Freising gehören die Diözesen Augsburg, Regensburg und Passau.
Die Bischöfe und Erzbischöfe der Diözesen, sowie der Bischof der Diözese Speyer, treffen sich zweimal im Jahr zur sogenannten Freisinger Bischofskonferenz. Dort koordiniert und berät man sich über pastorale Aufgaben. Vorsitzender ist der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx.

Typisch für Kirche sind die beiden korrespondierenden Strukturen von Amtskirche und dem sogenannten Laienapostolat. Vom Pfarrgemeinderat über den Dekanats- und Diözesanrat bis hin ins Landeskomitee der Katholiken in Bayern... also von kleiner Einheit bis hin zur Vertretung auf Landesebene sind die Laien vernetzt und organisiert. Vorsitzender des Landeskomitees der Katholiken in Bayern ist Dr. Albert Schmid.